Sie sind hier: FÖJ UND PRAKTIKA / Unser FÖJ-Team 2012/2013
Dienstag, 24.10.2017

The team 2012/2013

 

Marc

Hey Leute,

Ich heiße Marc John und bin 17 Jahre alt , meinen Realschulabschluss habe ich an der Carl-Fuhlrott-Realschule in Mettmann gemacht.
Da ich noch nicht zu 100% sicher war ,was ich nach der Schule beruflich machen wollte , habe ich mich um die stelle  für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr beworben. Auf das Naturschutzzentrum Bruchhausen bin ich durch meine älteren Geschwister gekommen , die ebenfalls hier ein FÖJ absolviert haben. Durch mein dreiwöchiges Schülerpraktikum hier im Naturschutzzentrum Bruchhausen wusste ich schon von Anfang an was auf mich zukommen würde.
Dieses Jahr möchte ich nutzen um herauszufinden wo meine Stärken und Schwächen liegen.

Euer Marc

 

Sammy

 

Hallihallöchen alle zusammen!

 

Ich bin Sammy und eine der drei aktuellen FÖJler hier.

Nachdem ich mit jungen 19 Jahren mein Abi absolviert habe, wollte ich ein Jahr Pause von dem Pauken machen, aber trotzdem irgendwas sinnvolles bewirken. Und das habe ich hier in Bruchhausen gefunden.

Natürlich sollte man nicht alles schön reden. Unkraut jäten ist noch immer nicht mein Traum und das ganze dann bei gefühlten 40 Grad im Schatten bringt mich erst recht nicht zum jubeln. Aber nichtsdestotrotz liebe ich die Arbeit hier, besonders, wenn wir uns um die diversen Tiere kümmern. Egal, ob es dabei ums Eselputzen oder Kanninchenfüttern geht. Und besonders viel Spaß macht das Ganze, weil wir so eine coole Truppe sind. Dazu zählen natürlich auch Karin (unsere liebe Chefin) und Emma (ihre Hündin), die immer und überall mit dabei ist. Jeden Tag gibt es irgendetwas zum lachen und wer mitlachen möchte, muss bloß vorbeikommen.

Sammy

 

Maja

 

Hallöchen,

 

ich bin die Maya und ich bin 20 Jahre alt.

Nachdem ich eigentlich schon 2008 mein FöJ machen wollte, bin ich nun endlich über einige Umwege(angefangene Ausbildung und nachgeholtes Fachabitur) tatsächlich dazu gekommen und muss sagen, dass ich nach vielem Bewerbungsstress und verlorenen Bewerbungsunterlagen sehr glücklich bin, in Bruchhausen arbeiten zu können.

 

Mit einer super Chefin und zwei total lieben und (fast) immer hochmotivierten Kollegen macht die Arbeit hier viel Spaß. Wir lernen nicht nur viele nette Leute kennen, sondern auch sehr viel Neues und Wissenswertes für unsere spätere Berufslaufbahn und über die Natur.

 

Wenn ich nicht gerade damit beschäftigt bin, im Naturschutzzentrum irgendein Meerschweinchen einzufangen, spiele ich am liebsten Fußball oder gehe Reiten.

 

Ich kann sagen, dass wir drei neuen FÖJler einen guten Fang mit dem Naturschutzzentrum Bruchhausen gemacht haben und ich mich neben den demnächst anstehenden Seminaren, auf viele weitere schöne und anstrengende Arbeitstage mit Karin, Sam, Marc und natürlich Emma freue.

Maja