Sie sind hier: FÖJ UND PRAKTIKA / Unser FÖJ-Team 2014/2015
Montag, 23.10.2017

Pia Holthuis:

Hallo, ich heiße Pia Holthuis (18J) und arbeite seit dem 01.08.2014 in dem Naturschutzzentrum Bruchhausen.

Da ich mich schon während meiner Schulzeit für die Natur und Tierwelt begeistern konnte, lag es für mich nahe ein Freiwilliges Ökologisches Jahr zu beginnen, was für mich schließlich in Bruchhausen startete.

Die praktische Arbeit an der frischen Luft mit den anderen FÖJlern und der Umgang mit den Tieren macht sehr viel Spaß. Dabei kommt der theoretische Teil nicht zu kurz, da ich noch einige Seminare besuchen darf. Ich erhoffe mir nun während meines Freiwilligen Ökologischen Jahres über meine Zukunft im Werdegang klarer zu werden.

Ich freue mich auf die noch verbleibende Zeit und auf neue Erfahrungen und Erlebnisse in Bruchhausen.

Pia (18J)

 

Lara Schneider:

Ich habe, mit 15, die Städt. Realschule Erkrath verlassen und fühlte mich noch zu jung, um eine Ausbildung zu beginnen. Nachdem ich im Internet geforscht hatte, war ich auf die Möglichkeit gestoßen ein FÖJ zu machen.

Durch meine Grundschulzeit kannte ich das Naturschutzzentrum schon, deswegen fiel auch mein erster Gedanke dorthin.

Später möchte ich als Tierpflegerin arbeiten, in welchen Bereich weiß ich allerdings noch nicht.

Jedenfalls bietet Bruchhausen eine Vielfalt an Arten (von Stabschrecken zu Eseln), um die sich auch einer kümmern muss. Daneben gibt es auch viele Pflanzen, deswegen dürfen wir Jäten und Heckenschneiden auch zu unseren Tätigkeiten zählen.

Mir macht es auf jeden Fall eine Menge Spaß, auch wenn es am Anfang eine große Umstellung war (Stahlkappenschuhe^^)

Lara (16J)

 

Paul Tamm:

Hi, mein Name ist Paul Tamm, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Wuppertal. Nach dem Abitur wollte ich auf jeden Fall etwas Praktisches machen um vor dem Einstieg ins Berufsleben Erfahrungen zu sammeln. Da ich ein sehr naturverbundener Mensch bin, habe ich mich schnell für ein Freiwilliges ökologisches Jahr entschieden, um eine Arbeit zu verrichten, die sich positiv auf Mensch und Natur auswirkt. Das vielfältige Aufgabenangebot in malerische Umgebung bereitet mir viel Freude. Ich hoffe auf eine schöne und lehrreiche Zeit im Naturschutzzentrum.

Paul (20J)