Sie sind hier: FÖJ UND PRAKTIKA / Unser FÖJ-Team 2016/2017
Montag, 23.10.2017

 

 

Hallo, mein Name ist Patrick Wolff, bin 21 Jahre alt und seit dem 01.02.2017 im Team vom Naturschutzzentrum. Nach meinem Abitur (2014) studierte ich bis März 2016 Biologie in Düsseldorf, jedoch musste ich leider mein Studium abbrechen und bewarb mich für das Jahr 2017 um eine Ausbildung zum Tierpfleger bei mehreren Zoologischen Gärten, was leider nicht klappte. Da ich schon im Frühling 2016 ein 6-wöchiges Praktikum in Bruchhausen gemacht hatte, um mehr Erfahrung in der Tier- und Pflanzenpflege zu sammeln, fragte ich dort nach für ein FÖJ und da ein Platz frei wurde kann ich dieses nun früher absolvieren. In und mit der Natur zu arbeiten ist für mich das Größte und hier im Naturschutzzentrum Bruchhausen kann ich das jeden Tag mit wunderbaren Tieren und Menschen.  Fast jede Woche gibt es neue Aufgaben zu bewältigen und da wir mit vielen anderen Leuten auch zusammenarbeiten, wird es nicht eintönig oder langweilig. Für alle Naturliebhaber die teamfähig sind und gerne anpacken ist dies eine ideale Möglichkeit um sich an das Arbeitsleben heranzutasten.    

 

Hallo, ich heiße Anika, bin 18 Jahre alt, habe vor kurzem mein Abitur bestanden und mache jetzt ein FÖJ im Naturschutzzentrum Bruchhausen. Da ich mir ein wenig Abstand von der Schulbank verschaffen möchte, erschien mir das FÖJ als gute Möglichkeit, und die Entscheidung habe ich auch nicht bereut. Am Naturschutzzentrum gefällt mir besonders die Arbeit mit den Tieren und die abwechslungsreichen Aufgaben. Ich freue mich nun auf das restliche Jahr und die Seminare, und bin sehr gespannt, was ich noch alles kennenlernen werde.

 

Hallo, mein Name ist Julian. Ich bin 18 Jahre alt und habe vor einigen Monaten mein Abitur am Heinrich-Heine-Gymnasium bestanden. Da ich mir allerdings nach der Schule noch nicht ganz sicher war, welchen Studiengang ich studieren möchte, wollte ich ein Freiwilliges Jahr zur endgültigen Orientierung absolvieren. Als ich dann meinen Probearbeitstag hier am Naturschutzzentrum Bruchhausen gemacht hatte, war für mich klar, dass dies das Richtige für mein Orientierungsjahr ist.Ansprechende Aufgabenfelder und ein  freundliches und familiäres Arbeitsklima haben mich überzeugt.Außerdem gefällt mir die Arbeit an der frischen Luft und der alltägliche Umgang mit den Tieren sehr.Zusammenfassend kann ich diese Einsatzstelle nur jedem empfehlen, der den Umgang mit Tieren nicht scheut und gerne im Team zusammenarbeitet.

 

 

Hallo ich bin Marvin 19 Jahre, und wohne in Erkrath-Hochdahl. Das FÖJ interessiert mich gleich aus mehreren Gründen, zum einem ist es eine gute Möglichkeit um sich beruflich zu orientieren, da man sich nur für 1 Jahr verpflichtet und Einblicke in sehr viele verschiedene Bereiche bekommt. Außerdem finde ich das Naturschutzzentrum in Bruchhaussen ist eine richtig gute Einrichtung, vor allem die jüngeren Besucher haben hier richtig Spaß und können auch sehr viel lernen. Die angenehme Atmosphäre und der freundliche Umgang miteinander runden die Sache noch ab. Ganz besonders aber freut mich, dass ich zum einem von unserer Chefin Karin zum anderen von einer älteren Frau der wir immer mittwochs im Garten helfen sehr viel über Biologie und Pflanzen lernen kann. Ich habe es nicht so mit Bildern. ;) Wer mich dennoch sehen möchte kann sich gerne im Zentrum nach meiner Handy-Nummer erkundigen. Ich grüße alle Freunde der Natur und kann allen Leuten die noch nie hier waren nur empfehlen mal vorbei zu kommen (ob alt oder jung).

LG Marvin M.